Aktion

Die vergessene Ölpest – Clean up the Niger Delta.

Shell muss eine Milliarde Dollar zur Reinigung zahlen

Das Nigerdelta, einstiges Naturreservat in Nigeria auf einer Fläche größer als Österreich, ist heute eine Umweltruine. Dies ist das Ergebnis der Erdölförderung durch multinationale Unternehmen seit den 50-er Jahren ohne Rücksicht auf die lokale Bevölkerung und die Umwelt.

Amnesty International fordert eine umfassende Reinigung des verschmutzten Gebietes und eine strengere Regulierung der Ölindustrie.

Einer der Hauptakteure im Nigerdelta ist der Ölkonzern Shell. Amnesty International fordert in einer aktuellen Kampagne Shell auf, eine erste Zahlung von einer Milliarde US-Dollar zu leisten, damit die Säuberung der durch Öllecks verschmutzten Umwelt im Nigerdelta beginnen kann.

Helfen Sie mit.

Auf dieser Website erfahren Sie, wie Sie persönlich diese Kampagne von Amnesty International unterstützen können. Sie müssen nicht Mitglied bei Amnesty International sein – jedeR kann was ändern. Machen Sie mit.